BeachBowl

Der BeachBowl -
American Football und Cheerleading auf Sand, direkt an der Küste

Keiner kann wirklich erklären, was es mit dem BeachBowl auf sich hat, oder was das ganz Besondere dieses einzigartigen American Football Turniers ausmacht.

Fest steht nur, dass man - wenn man einmal mit dem BeachBowl-Virus infiziert ist - nicht mehr ohne den BeachBowl kann.

Noch eben steht man am Spielfeldrand, verflucht den Sand, der sich nach zwei Tagen von Kopf bis Fuß nahezu überall am Körper befindet. Man ist erschöpft, übernächtigt, abgenervt - aber irgendwie auch glücklich.

Die Gemeinschaft bei diesem Turnier ist eine ganz besondere. Keine andere Veranstaltung bietet unseren Sport, extreme Emotionen und Einzigartigkeit in solch komprimierter Form. BeachBowl ist und bleibt unvergleichlich und etwas ganz Besonderes, das dürfen wir jedes Jahr auf's neue erfahren.

Und eben diese Emotionalität, dieses Zwischenmenschliche, was hier an dem Wochenende entsteht, und Football- und Cheerleading-Fun XXXL, dass ist es, was in uns in jedem Jahr schon nach dem Schlusspfiff des Finalspiels Vorfreude auf den nächsten BeachBowl erwachen lässt. Und das ist es, was uns in der Organisation Kraft und Freude gibt, diesen Kraftakt der Umsetzung eines aufwändigen Sportturniers zu bewältigen.

BeachBowl? Was ist das....
Wir versuchen eine kleine Erklärung!

Die Stimmung ist gut, die Zuschauer warten schon, die Mannschaften betreten das Stadion und die Cheerleader heizen dem Publikum ein. Dies alles kennen wir von unseren Spielen. Aber dies alles gibt es auch „einmal anders“. Das so hoch geschätzte Umfeld bleibt gleich: Zuschauer feuern ihre Mannschaft an, die Spieler bieten sich harte Zweikämpfe. Aber!! Der Untergrund ist ein anderer. Sand! Direkt auf dem Strand, keine Armlänge von der offenen See entfernt, wird hier American Football gespielt und Cheerleading gezeigt.

Entstanden aus einer Bierlaune heraus, im Jahr 1998 das erste Mal in Cuxhaven Duhnen gespielt, ist der BeachBowl inzwischen aus den Kinderschuhen herausgewachsen, und ein zentrales Ereignis für die Saisonplanung der American Football Clubs, ihrer Teams und Cheerleader geworden.

Neben der sportlichen Herausforderung steht der Kontakt zu anderen Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet in lockerer Atmosphäre im Mittelpunkt. Freundschaften werden geknüpft, und das alles beherrschende Thema ist American Football und Cheerleading. Was will das Herz mehr?

Am Strand wird natürlich etwas anders Football gespielt, als auf dem Feld, daher kommt neben der sportlichen Herausforderung auch der Spaßfaktor erheblich zur Geltung. Außerdem haben wir hier die beste Möglichkeit, unseren Sport einem breiten Publikum näher zu bringen. Und das in maritimer Ferienatmosphäre! Nirgends ist der Zuschauer näher am Geschehen als im „Stadion am Meer“.

Wie viel Spaß der BeachBowl bringt, können Euch all die Teams bestätigen, die an den vorangegangenen BeachBowl’s teilgenommen haben. So hat sich inzwischen eine Fangemeinde gebildet, welche jedes Jahr von neuen zum BeachBowl pilgert.

Stolz sind wir auch darauf, dass wir mit Atmosphäre und Begeisterung bei unserem BeachBowl, der Mutter aller American Football Beach-Turniere, einige unserer Gäste derart begeistern konnten dass es mittlerweile einige "Kinder" des BeachBowl gibt.